Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Borgward: eine Leidenschaft

Logo http://multimedia.weser-kurier.de/borgward

Die Borgward-Raute ist seit der Pleite des Bremer Autobauers 1961 aus dem Straßenbild mehr und mehr verschwunden. Nur noch rund 2500 Autos gibt es heute. Genaue Zahlen gibt es nicht. 

Aber eines ist sicher: Liebhaber sorgen dafür, dass es wieder mehr Autos werden: Aus Wracks machen sie Schmuckstücke, alte Autos halten sie jung. Warum tun sie das?

Eine Multimedia-Geschichte über die Leidenschaft Borgward.

Zum Anfang

Ulrich Arbeitlang

hat seinen ersten Job bei Borgward gehabt. Davon schwärmt er bis heute. Auch wenn er mehr als 40 Jahre bei BMW in Bayern verbracht hat und er viele Oldtimer anderer Marken hat: Der Borgward ist sein liebster.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Ulrich Arbeitlang bastelt an seinen Autos zwar selbst. Seine Leidenschaft an Borgwards teilt er dennoch gern. Am besten zwei Straßen weiter in Bruchhausen-Vilsen, wo Volker Wischnewski seine Borgward-Werkstatt betreibt.

Vor dem Borgward-Welttreffen in Bremen an Himmelfahrt hat Wischnewski alle Hände voll zu tun. Die Borgwards stehen Schlange, um hübsch und fahrtüchtig zu sein.

Auch die Organisatorin des Welttreffens, Marion Kayser, war dieses Jahr schon bei Wischnewski zu Gast.

Zum Anfang

Marion Kayser

ist eine der Jüngsten im Borgward-Club Bremen. Und sie organisiert das Welttreffen an Himmelfahrt 2016. Vor sechs Jahren erst entflammt die Liebe zum Borgward. Ihr erster ist ein Borgward Isabella Coupé. Seither haben sie und ihr Mann drei Oldtimer der Bremer Traditionsmarke gesammelt.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Der neue Borgward

Seit wenigen Wochen ist der Borgward BX-7 in China zu haben: eine prima Sache, findet Marion Kayser. Zum einen ist er nicht so teuer, zum anderen gibt es ihren Oldtimern eine andere Bedeutung.

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang

Borgwards besondere Oldtimer

Nicht jedes Auto, das ein H-Kennzeichen für historische Bedeutung bekommt, fällt für Ulrich Arbeitlang in die Kategorie Oldtimer.

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang

Alle alten Borgward-Modelle

wird es am langen Himmelfahrt-Wochenende 2016 in Bremen zu sehen geben, wenn Borgward-Liebhaber zum Welttreffen zusammenkommen.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Eine Multimedia-Reportage des WESER-KURIER


Autoren und Gestaltung:
Jonas Kakó
Klaas Mucke

Redaktion:
Alexandra-Katharina Kütemeyer

Mit Fotos von
Andreas Marsau

und Archiv-Material von
Werner Krysel
Georg Schmidt
August Sycholt

Musik:
Chuck Berry: Johnny B. Goode
Paul McCartney: Drive My Car

Hier geht’s zu weiteren Multimedia-Reportagen.

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Ulrich Arbeitlang

Tankstelle beschnitten %2810 von 1%29

Poster 0

Borgward pageflow %2814 von 7%29
Kapitel 2 Marion Kayser

Poster 0

Borgward pageflow %2811 von 7%29

Borgward titel %2815 von 8%29

Poster 0
Kapitel 3 Credits

Borgward pageflow %2813 von 7%29
Nach rechts scrollen