Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Die Bremer Craft-Bier-Szene

Logo http://multimedia.weser-kurier.de/craftbier

Bremen

Es ist nicht ganz einfach mit dem Biergeschmack der Bremer. Die einen wollen's schlicht, die anderen mögen Vielfalt.

Palle Jensen von der Gasthausbrauerei "Schüttinger"  braut zwar nur zwei Sorten Bier, gehört aber dennoch zu denen, die den Bremern mehr Vielfalt  bieten wollen.

Eine Multimedia-Reportage über die Bremer Craft-Beer-Szene.
Zum Anfang
Rund 300 Brauereien hatte es im 16. Jahrhundert in Bremen gegeben. Heute dominiert der Konzern Anheuser-Busch InBev. Die Marke Hemelinger wird inzwischen in Braunschweig gebraut. 

Genug Platz also für kleine Betriebe mit einer eigenen Vorstellung von Biergeschmack?
Tobias Grebhan ist sich nicht ganz sicher.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang














Grebhan gehört wie Palle Jensen zu einer Gruppe von Bier-Brauern und -Experten, die in Bremen eine kleine Craft-Beer-Szene bilden.
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen

Tobias Grebhan

Seit fast zwei Jahren betreibt Tobias Grebhan zusammen mit seinem Vater eine kleine Craft-Beer-Brauerei im Schnoor. Pro Braugang entstehen nur 120 bis 180 Flaschen Bier, der Verkauf erfolgt direkt im Laden. 

Markus Freybler

Markus Freybler braut seine Hopfenfänger in einer niedersächsischen Brauerei. Dort hat er sich als sogenannter Kuckucksbrauer eingemietet – ein im Craft-Beer-Bereich durchaus gängiges Modell. Langfristig möchte Freybler nicht nur in seiner eigenen Brauerei, sondern auch mit seinem eigenen Hopfen brauen.

Angus Nicholson

Zwar lernt Angus Nicholson bei AB InBev Brauer und Mälzer und ist somit nicht in der Craft-Beer-Branche tätig. Für die Entwicklungen im deutschen Craft-Beer-Bereich interessiert sich der gebürtige Neuseeländer trotzdem sehr. Immerhin hat man bei AB InBev den Trend erkannt und produziert seit kurzem neue Geschmacksrichtungen

Doreen Gaumann

Doreen Gaumann ist Braumeisterin in der neu eröffneten Union Brauerei in Walle. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Kristof Herr ist sie für die Craft-Beer-Rezepturen verantwortlich. 

Janka Bracke-Wolter

Zusammen mit ihrem Mann Frank verkauft Janka Bracke-Wolters in ihrem kleinen Laden "Brolters" im Viertel rund 200 verschiedene Craft-Beer-Sorten aus Deutschland und der Welt.

Palle Jensen

Seit 25 Jahren wird in der Gasthausbrauerei "Schüttinger" nahe der Böttcherstraße handwerklich gebraut und in geringen Mengen produziert. Braumeister im Schüttinger ist Palle Jensen.

Zum Anfang

Craft-Bier

Ein Begriff greift um sich. Doch was ist Craft Beer überhaupt?
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Geschützt ist der Begriff Craft Beer, anders als in Amerika, in Deutschland nicht.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Craft Beer zeichnet sich durch Vielfalt im Geschmack aus.
Doch es gibt Grenzen: Denn allein Gerste, Hopfen, Wasser und Hefe dürfen für Bier verwendet werden. 


Zum Anfang
Dank neuer Hopfen-Züchtungen und Spezialmalze
lässt sich aber trotzdem eine große Vielfalt an Geschmacksrichtungen erzeugen.

Doreen Gaumann von der Union Brauerei in Walle wünscht sich aber noch mehr Flexibilität in Sachen Reinheitsgebot.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Bremer Brauende

Doreen Gaumann und ihre Kollegen stellen sechs verschiedene Sorten Craft Beer her. 

Ende 2015 eröffnen sie die alte Union Brauerei in Walle wieder. Dort, wo erstmals seit der Schließung 1968 wieder Bier fließen wird. 
Zum Anfang
Wenige Kilometer weiter im Stadtteil Findorff tüftelt auch Markus Freybler an  Craft-Beer-Rezepturen.

Wie viele Craft-Beer-Brauer legt er Wert auf lokale Zutaten.
Zum Anfang
Deswegen baut Freybler einen Teil seines eigenen Hopfens in Gröpelingen an: in der Gemüsewerft von Michael Scheer.
Der Hopfen wächst dort auf dem Dach des Bunkers.
Zum Anfang
Gebraut wird aber weder in Findorff noch in Gröpelingen. Markus Freybler nutzt Teile einer Brauerei in Niedersachsen.

Damit ist er ist ein sogenannter Kuckucksbrauer: keine Seltenheit in der deutschen Craft-Beer-Szene.

Zum Anfang
Langfristig plant auch Freybler eine eigene Brauerei in Bremen.

Er glaubt daran, dass andere noch nachziehen:

"In den nächsten drei Jahren halte ich eine Zahl von fünf bis sechs kleinen Brauereien in Bremen für durchaus realistisch."
Zum Anfang
Ein eigenes Gasthaus mit Brauerei ist auch das seit 25 Jahren bestehende Schüttinger nahe der Böttcherstraße.

Hier ist Braumeister Palle Jensen unabhängig von Großkonzernen, braut handwerklich und produziert in geringen Mengen - allerdings nur zwei Sorten: Helles und Dunkles. Gilt das trotzdem als Craft Beer? 
Zum Anfang
Palle Jensen wägt ab:

"Wenn man zwischen traditionellem und modernem Craft Beer unterscheidet, zählen wir im handwerklichen Sinne schon dazu. Moderne Interpretationen mit verschiedenen Aromahopfen und Bierstilen erfüllen wir aber natürlich nicht."
Zum Anfang
Auch Tobias Grebahn und sein Vater haben ihren eigenen kleinen Laden im Schnoor.

Hier suchen sie nach dem perfekten Geschmack für ihr Schwarzbier, Indian Pale Ale und eigene Pils-Kreationen.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Beck's

Auch AB Inbev hat Anfang 2015 auf das wachsende Interesse an Bieren mit Vielfalt und Charakter reagiert. Neue Sorten sollen den Geschmack der Kunden treffen. Craft Beer sei das aber nicht:

„Wir haben nicht den Anspruch, ein kleines, lokales Craft Beer zu sein. Das erwartet der Konsument nicht von einer internationalen Marke wie Beck’s. Wir zielen mit den Produkten in die Kategorie ,Internationale Biere' und weniger in die ,Craft'-Ecke.“ 
Zum Anfang
Auf den Begriff Craft Beer wird zwar verzichtet, doch die von AB InBev gewählten Bierstile Indian Pale Ale und Amber Ale entsprechen den im Craft-Beer-Bereich gängigen Sorten.

Zum Anfang
„Das ist kein Zufall!“, findet Janka Bracke-Wolters.
Sie betreibt zusammen mit ihrem Mann Frank das "Brolters" - eine Art Tante-Emma-Laden für Craft Beer im Viertel.

Aber sie blickt gelassen auf die neuen Konkurrenzprodukte.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Gemeinsam brauen

Für die Craft-Beer-Szene ist das ein Grund mehr, Erfahrungen miteinander zu teilen, statt sie geheim zuhalten.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Gemeinsam haben auch Markus Freybler und Palle Jensen den allerersten Hopfen der Gröpelinger Gemüsewerft zu Bier verarbeitet. 

Sieben Rezepturen probierten sie aus. Unabhängig voneinander entschieden sie sich für das Ergebnis in der zweiten Flasche.

Folgerichtig taufte Freybler das Bier "Ale No.2".
Zum Anfang
Und wenn Freybler mit seiner Prognose recht behält, dass in den kommenden Jahren  weitere kleine Brauer Bremen für sich entdecken, könnte sich Craft Beer an der Weser dauerhaft durchsetzen.
Zum Anfang

Abspann

Autorin:
Angela Niggemeyer

Redaktion und Gestaltung:
Alexandra-Katharina Kütemeyer
Klaas Mucke

Animation:
Mario Ellert

zusätzliche Bilder:
Volker Crone
Frank Thomas Koch
Christina Kuhaupt
Roland Scheitz
dpa

Hier geht’s zu weiteren Multimedia-Reportagen.

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden